süßer die glocken.
nachdem ich mir letztes jahr eine weihnachtsmarktpause gönnte und trotzdem nicht weniger stress hatte als sonst auch, mache ich dieses jahr wieder mit. ich bin zwar immer froh, wenn alles vorbei ist und meine körpertemperatur nach 3 tagen wieder die 25-grad-marke übersteigt, aber irgendwie fehlt ja doch was so ganz ohne. außerdem ist es schon praktisch, denn es bleibt hinterher immer das ein oder andere weihnachtsgeschenk übrig. da bin ich ganz pragmatisch.

dieses jahr gibt es einen ganz sensationellen stand. man stelle sich das quietschfidele l(i)ebenswert und das monochrome artofconfusion über- unter- und durcheinander vor. denn genau das gibt es vom 26. - 28.11. im hagener freilichtmuseum zu sehen. zumindest hoffe ich, dass es was zu sehen gibt, da ich aus lauter geheimer mission streng genommen noch gar nicht mit der produktion begonnen habe. zur not lege ich alle meine gelöteten anhänger nebeneinander auf den tisch, damit kriege ich den platz sicherlich auch voll.

wer sich also zufällig gerade in der gegend tummelt, darf uns gerne besuchen kommen. über kekstüten oder heißen kakao freuen wir uns immer :)

0 Kommentare:

Kommentar posten

 

Blog Archive

translate

kontakt.

Name

E-Mail *

Nachricht *

Follower